Zum Hauptinhalt springen

Ex-Spionin macht Snowden einen Heiratsantrag

Sie ist Ex-Agentin, Femme fatale und Model: Anna Chapman flog 2010 als Mitglied eines russischen Spionagerings in den USA auf. Nun scheint sie einen Narren an Edward Snowden gefressen zu haben.

Sorgt seit 2010 selber regelmässig für Furore: Anna Chapman.
Sorgt seit 2010 selber regelmässig für Furore: Anna Chapman.
Keystone

Der US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden hat offenbar einen neuen Fan: «Snowden, willst du mich heiraten?», fragte die russische Ex-Spionin Anna Chapman auf ihrem Twitter-Konto:

Chapman war 2010 als Mitglied eines russischen Spionagerings in den USA aufgeflogen und kurz darauf im Zuge eines Agentenaustauschs nach Russland zurückgekehrt. Die attraktive Rothaarige machte seither Schlagzeilen als Femme fatale und zierte die Titelseiten zahlreicher russischer Magazine.

Snowden seit Ende Mai auf der Flucht

Die US-Justiz wirft dem ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Snowden Spionage vor. Der 30-Jährige hatte vertrauliche Informationen zu den Spähprogrammen der US-Geheimdienste publik gemacht. Seit Ende Mai befindet sich der 30-Jährige auf der Flucht, zuletzt hielt er sich auf einem Moskauer Flughafen auf.

Einen Asylantrag in Russland hatte er am Dienstag zurückgezogen, nachdem Staatschef Wladimir Putin als Bedingung für ein Asyl gefordert hatte, Snowden müsse damit aufhören, den USA zu schaden.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch