Ex-Geisel steht an der Kasse des Lindt-Cafés

Das Lokal in Sydney, in dem sich vor drei Monate ein blutiges Geiseldrama abspielte, ist wieder eröffnet.

«Nach der Tat vorankommen»: Die Gäste stehen vor dem wieder eröffneten Lindt-Café an. (20. März 2015)

«Nach der Tat vorankommen»: Die Gäste stehen vor dem wieder eröffneten Lindt-Café an. (20. März 2015)

(Bild: AFP)

Drei Monate nach der blutigen Geiselnahme hat das Lindt-Café im Herzen der australischen Metropole Sydney wieder seine Pforten geöffnet. Der Regierungschef des Staates New South Wales, Mike Baird, sprach von einem «schwierigen», aber «hoffnungsvollen Tag». Die Stadt sei durch die islamistisch motivierte Gewalttat herausgefordert worden, der Tag der Wiedereröffnung des Cafés sei aber eine «Erinnerung daran, dass wir nach vorn blicken».

Als das Lindt-Café am Morgen seine Türen öffnete, stand Joel Herat an der Kasse – einer von 18 Menschen, die im Dezember in die Fänge des Geiselnehmers geraten waren. Der Geschäftsführer von Lindt Australia, Steve Loane, teilte am Freitag mit, die Wiedereröffnung des Cafés sei die richtige Entscheidung gewesen.

Am Morgen des 15. Dezember vergangenen Jahres hatte der Islamist Man Haron Monis in dem Café zahlreiche Geiseln genommen und einige von ihnen gezwungen, eine islamistische Flagge ins Fenster zu halten. Mehrere Geiseln konnten im Zuge der stundenlangen Belagerung fliehen. In den frühen Morgenstunden des darauffolgenden Tages stürmte die Polizei das Café. Der Geiselnehmer sowie zwei Geiseln wurden getötet.

Im Inneren des renovierten Lindt-Cafés am Martin Place erinnern nun zwei goldene Schilder an die Opfer – den 34-jährigen Café-Manager Tori Johnson und die 38-jährige Anwältin und dreifache Mutter Katrina Dawson. Zahlreiche Menschen standen am Freitag in dem Café Schlange, um sich Kaffee oder Kakao zu kaufen. Der Chef des Schokoladenherstellers Lindt in Australien, Steve Loane, bezeichnete die Wiedereröffnung im Sender ABC als einen «Neuanfang».

chk/AFP/AP

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt