Zum Hauptinhalt springen

«Es sah dramatisch aus, wie der Weltuntergang»

Regen, Blitze, Donner – und Sonne: Das Wetter zieht heute alle Register. Einem Leser sind spektakuläre Videoaufnahmen gelungen.

«Die Wolken sind extrem schnell gekommen»: Der Einzug des Gewitters im Zeitraffer. (11. Juni 2016)

Dunkle Wolken zogen gegen Mittag über Teile der Schweiz. Sie brachten kräftige Regengüsse, Blitze und Donner. Ein Leser hat den Einzug des Gewitters von seinem Haus in Horgen ZH mit einer Kamera festgehalten. «Es sah dramatisch aus, wie der Weltuntergang», sagt André Springer. «Die Wolken sind extrem schnell gekommen», so der Berufsfotograf, der schon öfters Wetterphänomene fotografiert hat.

Der Wetterdienst Meteonews meldete kurz Mittag: «Derzeit befindet sich ein grosser Regenkomplex vor den Toren Zürichs – auch Blitz und Donner sind dabei.» Gefährdet das Wetter die Public Viewings von heute Nachmittag? «Mit etwas Glück könnte es zum Anpfiff trocken sein», heisst es im Facebook-Post weiter.

Laut SRF Meteo muss man für den Match Schweiz – Albanien zumindest den Regenschirm bereithalten.

In den nächsten Tagen ist kaum Besserung in Sicht. Auch morgen ist es gelegentlich nass. Immerhin sind auch dann Auflockerungen möglich.

Der Wetterbericht von heute Mittag:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch