Zum Hauptinhalt springen

Eine Abkühlung für chinesische Pandas

In der chinesischen Stadt Chengdu herrschen zurzeit Temperaturen von über 30 Grad. Nun haben sich Pfleger in der Aufzuchtstation für Pandas etwas Spezielles einfallen lassen, um den Tieren ein Abkühlung zu bieten.

Werden bei der Hitze mit Eisblöcken zum Spielen bei Laune gehalten: Pandes in Chengdu.
Werden bei der Hitze mit Eisblöcken zum Spielen bei Laune gehalten: Pandes in Chengdu.

Damit die Pandas in der Aufzuchtstation in Chengdu in der chinesischen Provinz Sichuan keinen Hitzeschlag erleiden, erhalten sie Eisblöcke zum Spielen. Insgesamt 3000 Blöcke werfen die Pfleger den rund 100 Pandabären ins Gehege.

Was den Bären gut tut, ist für die Zuschauer ganz schön anzusehen. Schauen Sie hier.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch