Zum Hauptinhalt springen

Ein toter Fan nach Sieg der «Sbornaja»

Bei Ausschreitungen in Moskau ist nach der TV-Übertragung des Eishockey-WM-Spiels zwischen Russland und Deutschland (2:1) mindestens ein Fan getötet worden, mehrere Personen wurden verletzt.

Etwa 40 Gäste, die den 2:1-Sieg der «Sbornaja» in Sportbars der russischen Metropole gesehen hatten, gingen nach der Halbfinal- Partie aus zunächst ungeklärten Gründen aufeinander los. Bei den Ausschreitungen wurde ein 17-jähriger Fan mit 15 Messerstichen getötet, die Polizei nahm mehrere Teilnehmer der Massenschlägerei fest.

si/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch