Zum Hauptinhalt springen

27-Jähriger stirbt bei Arbeit durch Stromschlag

Am Bahnhof Wettingen AG ist es zu einem tödlichen Unfall gekommen. Eine weitere Person wurde verletzt ins Spital gebracht.

Beim Verstorbenen handelt es such um einen ungarischen Arbeiter.
Beim Verstorbenen handelt es such um einen ungarischen Arbeiter.
Tele M1

Das Opfer des Starkstromunfalls vom Freitagnachmittag beim Bahnhof Wettingen AG ist ein 27-jähriger ungarischer Arbeiter. Ein 32-jähriger Deutscher erlitt durch den Stromschlag Verbrennungen und musste ins Spital gebracht werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürften die beiden Arbeiter mit einer Leiter hantiert haben, wie die Aargauer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Dabei hätten die Arbeiter einen Stromschlag erlitten.

Die Kantonspolizei klärt die Umstände des tödlichen Arbeitsunfalls ab, und die Staatsanwaltschaft Baden eröffnete eine Untersuchung.

Wegen des Starkstromunfalls um 14.30 Uhr war im Bahnhof Wettingen die Fahrleitung vorerst grossräumig ausgeschaltet worden. Im Regionalverkehr der SBB kam es zu Einschränkungen und Zugausfällen.

SDA/chi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch