Zum Hauptinhalt springen

Edelweiss-Flug muss über Atlantik umkehren

Ein Triebwerk-Problem hat einen A340 der Edelweiss Air zur Rückkehr nach Zürich gezwungen. Ziel des Flugs war Cancun.

Leserreporter

Ein A340 der Edelweiss Air musste über dem Atlantik an den Startflughafen Zürich zurückkehren. Ziel wäre Cancun in Mexiko gewesen. Wie Andreas Meier von der Edelweiss Air informiert, sei ein Problem mit dem Triebwerk der Grund für das Manöver westlich der französischen Küste gewesen. «Die Rückkehr nach Zürich erfolgte aus Sicherheitsgründen. Noch ist unklar, wo genau das Problem am Triebwerk liegt – der A340 konnte aber normal weiterfliegen», so Andreas Meier.

Das Flugzeug ist um 20.45 Uhr in Zürich gelandet, nun werden hier Abklärungen bezüglich der Ursache des Problems getroffen. An Bord der Maschine waren 286 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder.

Am Freitagmorgen ist klar, wie die Fluggäste neu nach Mexiko reisen. Von Zürich via London und Miami.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch