Zum Hauptinhalt springen

Drei «Polizisten» geschnappt

Die Polizei hat am Mittwoch in Interlaken drei Männer angehalten, die möglicherweise als falsche Polizisten Touristen Geld abknöpfen wollten.

Eine Polizeipatrouille hatte die drei rumänischen Staatsbürger bei verdächtigen Aktivitäten beobachtet, wie die Kantonspolizei Bern am Donnerstag mitteilte. Bei der anschliessenden Kontrolle kam «eine Art Polizeiausweis» zum Vorschein.

Der Träger des dubiosen Polizeiausweises wurde wegen versuchter Urkundenfälschung angezeigt. In Interlaken haben in letzter Zeit immer wieder falsche Polizisten ahnungslosen Opfern Geld abgeknöpft.

Vorgehen ist immer ähnlich

Das Vorgehen der Täter ist immer ähnlich. Einer spricht die Touristen an und bittet um ein Foto. Danach stossen weitere Täter dazu, die sich als Polizisten ausgeben und eine angebliche Kontrolle durchführen. Dabei werden die Touristen aufgefordert, ihr Bargeld vorzuweisen, das ihnen die vermeintlichen Polizisten dann abknöpfen.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch