Zum Hauptinhalt springen

Die Frau, die ihre Geburt beweisen soll

Weil ihre Eltern Alecia Faith Pennington nie gemeldet haben, ist die Texanerin heute eine Sans-Papiers.

Ihre Eltern verweigern die Mithilfe: Alecia Faith Pennington war eine Hausgeburt und ist deshalb ohne Geburtsurkunde. Bild: PD
Ihre Eltern verweigern die Mithilfe: Alecia Faith Pennington war eine Hausgeburt und ist deshalb ohne Geburtsurkunde. Bild: PD

Sie will nichts Unerhörtes: einen Führerschein, ein Studium, einen Job. Doch für all das fehlt der 19-jährigen Alecia Faith Pennington ein entscheidendes Dokument: der Geburtsschein. Sie kann nicht beweisen, dass sie ist, wer sie zu sein behauptet. Sie sei in Texas zur Welt gekommen, sagt sie, doch ihre Eltern hätten sich nach der Hausgeburt nie um amtliche Schriften gekümmert. Pennington ist eine Papierlose: «Ich kann weder fliegen, wählen, noch ein Bankkonto eröffnen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.