Zum Hauptinhalt springen

«Die Betroffenheit ist gross»

Eishockey-Nationalspieler Kevin Lötscher wurde am Samstag von einem betrunkenen Teenager schwer verletzt. Heute Montag wird sein Zustand neu beurteilt.

Der Unfall ereignete sich in der Nacht vom Freitag auf Samstag, morgens kurz vor 4.30 Uhr. Kevin Lötscher (23) lief in Siders unweit des Spitals mit einer weiteren Person dem Strassenrand entlang, als er von einem Auto frontal erfasst wurde. Nachdem er – laut «SonntagsBlick» – 30 Meter durch die Luft geschleudert worden war, erlitt der neue SCB-Stürmer beim Aufprall schwere Kopfverletzungen und wurde auf die Intensivstation des Regionalspitals Siders gebracht. Die Untersuchungen der Walliser Polizei ergaben, dass die 19-jährige Unfallverursacherin stark alkoholisiert gewesen war, bei einem Atemlufttest wurden 1,56 Promille gemessen.

Im Spital wurde Lötscher ins künstliche Koma versetzt, nähere Abklärungen über den Grad der Verletzungen konnten bis gestern nicht gemacht werden. Wider einer anderslautenden Meldung wurde der Stürmer nicht ins Inselspital nach Bern verlegt, sondern weiter in Siders betreut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.