Zum Hauptinhalt springen

Dauerstau in Brüssel und London – nicht in Barcelona

Autofahrer müssen in Brüssel laut einer neuen Studie mehr Geduld haben als in jeder anderen grossen europäischen Stadt. Eine Studie über die Blechschlangen liefert einige Überraschungen.

Auch eine Mautgebühr entlastet den Verkehr kaum: Blechschlange in der britischen Hauptstadt.
Auch eine Mautgebühr entlastet den Verkehr kaum: Blechschlange in der britischen Hauptstadt.

In der belgischen Hauptstadt stockt der Verkehr täglich auf rund 38 Prozent der Hauptstrassen, wie das Unternehmen TomTom, ein Hersteller von Navigationsgeräten, am Dienstag bekannt gab. Auf den Plätzen 2 und 3 landeten Warschau und Breslau. Die Städte im nördlichen Nachbarland schnitten relativ gut ab: München ist demnach am stauanfälligsten, belegt im europäischen Vergleich aber nur Rang 28.

Ausser in den beiden polnischen Grossstädten müssen Autofahrer auch in Grossbritannien Zeit mitbringen: London zum Beispiel landet trotz der Mautgebühr, die in der City verlangt wird, auf Platz 4; Edinburgh rangiert auf Platz 5. Auch die beiden grössten französischen Städte Marseille und Paris kosten die Fahrer Nerven; sie belegen die Plätze 8 und 9.

Das Vorurteil von verstopften spanischen Innenstädten widerlegen die Macher der Studie dagegen: Barcelona kommt auf den 17. Platz, Madrid und Sevilla landen in der Platzierung weit hinten - Saragossa schneidet von allen 59 untersuchten Städten sogar am besten ab.

Freie Fahrt in Stockholm

Besonders entspannt fährt es sich demnach auch in den Städten Skandinaviens. In Nordeuropa stockt der Verkehr am ehesten in Oslo; in der belegt die Stadt Platz 16. In Stockholm sind hingegen nur sechs Prozent der Strassen von Stau betroffen.

Dass Schweizer Städte nicht berücksichtigt wurden, liegt offenbar daran, dass für die Studie laut dem Unternehmen nur Städte mit mindestens einer halben Million Einwohnern berücksichtigt wurden. Wenn ein Fahrer mit weniger als 70 Prozent der zulässigen Höchstgeschwindigkeit fahren konnte, schlossen die Verfasser der Untersuchung auf stockenden Verkehr.

ddp/raa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch