Zum Hauptinhalt springen

Dampfschiffe prallen auf Vierwaldstättersee zusammen

Die Raddampfer Unterwalden und Schiller sind im Luzerner Becken miteinander kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Kollision auf dem Vierwaldstättersee: Nach dem Unfall ist der Bug eines der Dampfschiffe beschädigt.
Kollision auf dem Vierwaldstättersee: Nach dem Unfall ist der Bug eines der Dampfschiffe beschädigt.
Leserreporter
Personen sind keine verletzt worden. Die Passagiere müssen jedoch umsteigen.
Personen sind keine verletzt worden. Die Passagiere müssen jedoch umsteigen.
Leserreporter
Nach der Kollision naht Hilfe von anderen Schiffen.
Nach der Kollision naht Hilfe von anderen Schiffen.
Leserreporter
1 / 8

Die Luzerner Kantonspolizei bestätigt einen Unfall auf dem Vierwaldstättersee zwischen zwei Dampfschiffen. Betroffen sind die «Unterwalden» und die «Schiller».

Leserreporter Baumann war auf dem Dampfschiff Schiller: «Das hat wüst ausgesehen, das andere Schiff ist uns voll in die Seite gefahren. Wir müssen nun das Schiff verlassen und auf ein anderes umsteigen», sagt er.

Die Passagiere sind mit dem Schrecken davongekommen. Polizeisprecher Urs Wigger sagte auf Anfrage von Redaktion Tamedia, bei dem Unglück sei niemand verletzt worden.

Passagiere auf Motorschiff umgeladen

Die 114-jährige Unterwalden mit Platz für bis zu 700 Passagiere habe nach der Kollision ihren normalen Kurs nach Luzern fortgesetzt. Nachdem alle Passagiere das Schiff verlassen hatten, wurde gemäss Wigger eine Bestandesaufnahme der Schäden durchgeführt.

Die Passagiere der Schiller seien auf ein Motorschiff umgeladen worden, das den Kurs der Schiller in Richtung Flüelen UR weiterführte. Die Schiller selber fuhr zurück nach Luzern, wo sie ebenfalls einer Bestandesaufnahme unterzogen wurde.

Angaben zum Unfallhergang konnte Wigger noch nicht machen. Die Polizei kläre nun ab, wie es zu dem Unfall kam. Ähnlich wie im Strassenverkehr würde später die Staatsanwaltschaft gegebenenfalls ein Verfahren eröffnen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch