Zum Hauptinhalt springen

Brand zerstört im Jura halben Hektar Wald

30 Feuerwehrleute bekämpften mit Hilfe von Bauern bei Underverlier einen Waldbrand.

Am Sonntagabend ist in einem Wald bei Underverlier im Kanton Jura ein Feuer ausgebrochen. Rund 30 Feuerwehrleute konnten den Brand im unwegsamen Gelände löschen. Die Ursache des Brandes ist bislang nicht geklärt.

Es sei rund ein halber Hektar Wald abgebrannt, teilte die jurassische Kantonspolizei in der Nacht auf Montag mit. Ein Militärhelikopter war zur Unterstützung angefordert worden, musste aber nicht ausrücken, weil die Feuerwehr den Brand vorher löschen konnte. Lokale Bauern halfen der Feuerwehr mit Wasser aus.

Wegen der trockenen und warmen Witterung hatte der Kanton Jura in der vergangenen Woche vor dem Ausbruch von Waldbränden gewarnt. Die Behörden riefen die Bevölkerung zur Vorsicht auf. Erhebliche oder sogar grosse Waldbrandgefahr herrscht nach Angaben des Bundesamtes für Umwelt (Bafu) auch in den Kantonen Bern, Graubünden und Wallis. Am Samstag war bereits bei Dornach SO ein Waldstück in Brand geraten.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch