Zum Hauptinhalt springen

Bergsteiger stürzt in den Freiburger Alpen zu Tode

Ein 56-Jähriger ist in den Gastlosen tödlich verunglückt. Der Mann starb nach einem zehn Meter tiefen Sturz.

Ein 56-jähriger Bergsteiger ist am Freitagnachmittag bei Jaun FR in den Gastlosen tödlich verunfallt. Der gesicherte Alpinist stürzte rund zehn Meter in die Tiefe, nachdem sich zwei Felshaken gelöst hatten, wie die Freiburger Kantonspolizei mitteilte.

Trotz der Intervention der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) sei jede Hilfe für den Verunfallten zu spät gekommen. Der Unfall ereignete sich kurz vor 14.00 Uhr, als der Bergsteiger zusammen mit einem Kollegen eine Felswand hinunter stieg.

SDA/ofi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch