Zum Hauptinhalt springen

So wollen sich Skigebiete gegen Lawinen schützen

Spezialisten im Wallis haben eine neue Methode gegen die gefährlichen Gleitschneelawinen ausgetüftelt – mit Erfolg.

Das Skigebiet Anzère sichert die Hänge mit Baumstämmen.
Das Skigebiet Anzère sichert die Hänge mit Baumstämmen.

Im Umgang mit heimtückischen Gleitschneelawinen ist das Walliser Skigebiet Anzère Pionier. Zusammen mit Spezialisten hat Philippe Fardel an neuen Lawinenverbauungen getüftelt. Seit fast 30 Jahren ist er dort Sicherheitschef und hat realisiert: Gleitschneelawinen gehen häufiger und immer früher im Winter nieder – meist an den steilen Südhängen unterhalb des Piz Donin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.