Zum Hauptinhalt springen

Australien erlaubt neutrales Geschlecht

Weder männlich noch weiblich sei möglich: Australien hat das Recht einer Person anerkennt, ihr Geschlecht bei den Behörden als «unbestimmt» eintragen zu lassen.

In Australien kann neben dem weiblichen und dem männlichen auch ein neutrales Geschlecht rechtswirksam bei den Behörden eingetragen werden. Das Oberste Gericht des Landes hat einem als Mann geborenen und zur Frau umoperierten Menschen Recht gegeben, der sich jedoch keinem der beiden Geschlechter zugehörig fühlt.

Als Geschlechtsangabe ist demnach «non-specific» (unbestimmt) zulässig. Die Entscheidung traf das Gericht einstimmig. Es werde anerkannt, «dass ein Mensch weder männlich noch weiblich sein kann», hiess es darin.

AFP/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch