Zum Hauptinhalt springen

Auf einem Rad zum Weltrekord

Am Samstag war das Stadion Letzigrund Schauplatz eines ungewöhnlichen Events. Der Zürcher Simon Eppenberger griff den Stunden-Weltrekord im Hinterradfahren an.

Auf Rekordkurs: Simon Eppenberger in Action.
Auf Rekordkurs: Simon Eppenberger in Action.
Boris Müller

Und der Angriff ist dem 35-Jährigen gelungen: Mit 24,38 Kilometern überbot der «Tages-Anzeiger»-Redaktor den bestehenden Rekord von 17,1 Kilometer deutlich. Erst nach 58 Minuten und 33 Sekunden berührte sein Vorderrad wieder den Boden. «Ich bin überglücklich, dass es trotz Windböen und grosser Nervosität geklappt hat», sagt Eppenberger.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.