Zum Hauptinhalt springen

Atlantis lag im Süden Spaniens

Archäologen aus den USA, Kanada und Spanien haben bei Cádiz Spuren einer antiken Stadt entdeckt, die nach ihrer Überzeugung das legendäre Atlantis war.

Der Entdecker von Atlantis? Richard Freund mit zwei antiken Götterfiguren.
Der Entdecker von Atlantis? Richard Freund mit zwei antiken Götterfiguren.
Universität Hartford

Der griechische Philosoph Platon schrieb im Jahr 360 v. Chr von der mächtigen Stadt Atlantis. Sie habe sich auf «einer Insel vor der Meeresenge, die ihr die Säulen des Herakles nennt», befunden. Und sie sei von einem Tag auf den anderen vom Meer verschluckt worden.

Die «Säulen des Herakles», das ist die heutige Strasse von Gibraltar – die Säulen finden sich auch auf dem Stadtwappen von Cádiz. Nördlich dieser Stadt, im Sumpfgebiet des Doñana-Nationalparks, ortete ein Team unter der Leitung von Richard Freund von der Universität Hartford im US-Bundesstaat Connecticut eine versunkene Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.