Zum Hauptinhalt springen

Arbeiter wird in Werkzeugmaschine eingeklemmt und stirbt

Ein 43-jähriger Mitarbeiter der Firma ABB im aargauischen Baden ist bei einem Arbeitsunfall ums Leben gekommen.

Bei der Reparatur einer Werkzeugmaschine geriet ein schweres Maschinenteil in Bewegung und klemmte den Mann ein. Der Rettungsdienst konnte nach Angaben der Aargauer Kantonspolizei nur noch den Tod des 43-Jährigen feststellen. Zur Bergung des Mannes musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Der Arbeitsunfall ereignete sich um 10 Uhr. Die Umstände des Unfalls sind noch nicht geklärt. Die Kantonspolizei leitete zusammen mit Fachleuten Ermittlungen ein.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch