Zum Hauptinhalt springen

Am Nachmittag scheint die Sonne

In Zürich hat es so stark geschneit, dass die Strassen innert Minuten schneebedeckt waren. Kaum zu glauben, dass am Nachmittag die Sonne scheinen soll.

Ein Schneeräumungsfahrzeug der Stadt beseitigt das Weiss am Stauffacher.
Ein Schneeräumungsfahrzeug der Stadt beseitigt das Weiss am Stauffacher.
Leserreporter
Kurz nach 8 Uhr an der Stauffacherstrasse.
Kurz nach 8 Uhr an der Stauffacherstrasse.
Leserreporter
Der Schnee bleibt auf der Werdstrasse im Kreis 4 liegen.
Der Schnee bleibt auf der Werdstrasse im Kreis 4 liegen.
Leserreporter
1 / 5

Starker Schneefall und Temperaturen um den Gefrierpunkt: Jetzt drohen die Strassen rutschig zu werden. In Zürich setzte der Schneefall gegen 8 Uhr morgens ein. Er war so heftig, dass die weisse Pracht sofort auf den Strassen liegen blieb. Grund dafür ist eine Kaltfront, die in der Nacht über Zürich gezogen ist, wie Pascal Hobi, Meteorologe von Meteonews sagt.

In den Städten Bern und Basel ist das Wetter besser – und es werden schon bald erste sonnige Abschnitte erwartet. Auch in Zürich soll sich das Wetter im Tagesverlauf beruhigen, der Schnee zieht sich in die Voralpen zurück. Auch in Zürich werde sich die Sonne gelegentlich zeigen, sagt Hobi.

In der Nacht schienen die Strassenverhältnisse allerdings noch gut gewesen zu sein. Es ist zu keinen witterungsbedingten Unfällen gekommen, wie Martin Sorg von der Kantonspolizei Zürich sagt.

Schicken Sie uns Ihre Schneebilder auf die Nummer 4488.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch