Zu Land und in der Luft: Der Papst hilft, wo er kann

Zuerst verheiratet der Pontifex spontan zwei Flugbegleiter an Bord seiner Maschine, danach kümmert er sich um eine vom Pferd gefallene Polizistin.

Glücksfall für zwei Crew-Mitglieder: Papst Franziskus hat ein chilenisches Paar während eines Fluges kirchlich getraut. (Video: Tamedia/AFP)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Papst Franziskus hat nach einer Messe in der chilenischen Stadt Iquique seine Fahrzeugkolonne anhalten lassen, um sich um eine vom Pferd gefallene Polizistin zu kümmern.

Franziskus stieg am Donnerstag aus seinem Papamobil, um zu der Frau zu gehen. Diese hatte Wache gestanden, als der Papst und seine Begleiter vorbeifuhren. Ihr Pferd bäumte sich auf, als sich das Fahrzeug näherte, und sie fiel zu Boden.

Polizisten fällt von Pferd: Franziskus lässt Papamobil anhalten, um sich um die Frau zu kümmern. (Video: Tamedia/Storyful)

Der Papst blieb bei der Polizistin, bis ein Rettungswagen mit einer Trage für sie eintraf. Dann setzte er seine Fahrt fort. Der Vatikan teilte mit, die Frau sei bei Bewusstsein gewesen. Sie habe «einige Worte des Trostes vom Heiligen Vater» erhalten.

Papst traut Steward und Stewardess auf Flug in Chile

Zuvor gab es einen kirchlichen Segen vom Pontifex: Auf dem Flug von Santiago de Chile nach Iquique hat Papst Franziskus zwei Flugbegleiter getraut. «Wir danken dem Papst dafür, dass er zum ersten Mal eine Ehe an Bord eines Flugzeugs geschlossen hat», teilte die Fluggesellschaft Latam am Donnerstag mit.

Die Chilenen Carlos Ciuffardi und Paula Podest sind bereits seit Jahren standesamtlich verheiratet, wie mitreisende Journalisten berichteten. Kirchlich konnten sie allerdings nicht heiraten, weil ihre Kirche bei einem Erdbeben 2010 zerstört wurde. Das Paar hat zwei Töchter im Alter von drei und sechs Jahren.

Noch an Bord der Maschine wurde handschriftlich eine Heiratsurkunde angefertigt. Zu den Eheringen sagte Franziskus, sie sollten nicht zu eng sein, weil sie sonst schmerzten, aber auch nicht zu locker, weil sie sonst abfallen könnten. (nag/dapd)

Erstellt: 18.01.2018, 18:59 Uhr

Artikel zum Thema

Der Papst fliegt über seine Heimat hinweg

Franziskus besucht Chile und Peru – sein Herkunftsland Argentinien wartet vergeblich auf ihn, wieder einmal. Das schürt Spekulationen. Mehr...

Papst entschuldigt sich bei Missbrauchsopfern

Video Am Rande der Papstmesse in Chiles Hauptstadt Santiago kam es zu einem Protestzug gegen den Missbrauch in der Kirche. Zuvor traf der Papst Betroffene. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Kommentare

Blogs

Politblog 200-Meter-Riesen im Gegenwind
Mamablog Die nervigsten Kinderfiguren

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Explosive Abrüstung: An der Grenze zwischen Süd- und Nordkorea werden die Bewachungsposten abgebaut. (15. November 2018)
(Bild: Jung Yeon-je/Getty Images) Mehr...