Verwester Unterschenkel gehört einer 39-jährigen Deutschen

In Untervaz GR ist Ende Juli ein menschliches Bein gefunden worden. Die dazugehörige Person konnte nun identifiziert werden.

An diesem Waldrand wurde das menschliche Bein samt Turnschuh gefunden.

An diesem Waldrand wurde das menschliche Bein samt Turnschuh gefunden.

(Bild: 20 Minuten)

Aufgrund der Untersuchungen konnte ermittelt werden, dass der Unterschenkel zu einer weiblichen Person gehört. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Montag mitteilte, ergaben die Ermittlungen, dass die 39-jährige Deutsche seit August 2017 vermisst wird.

Sie wohnte im Raum Stuttgart und befand sich vor ihrem Verschwinden in psychisch verwirrtem Zustand. Gemeinsam mit deutschen Behörden und der Staatsanwaltschaft ermittelt die Kantonspolizei Graubünden die weiteren Umstände, die zum Fund des Unterschenkels führten.

Suche mit Leichenspürhund

Früheren Angaben der Polizei zufolge muss die vermisste Frau seit einigen Wochen bis Monaten tot sein. Der Fund des Unterschenkels samt Turnschuh der Grösse 38 in Untervaz war der Polizei am 21. Juli gemeldet worden.

Das Terrain um den Fundort im Gebiet Halbmil wurde mit einem Leichenspürhund der Kantonspolizei Zürich grossräumig abgesucht. Ein Erfolg blieb allerdings aus.

sep/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt