So fahren Sie am besten

In Zürich gibt morgen Samstag die Street-Parade den Takt an. Hier ein Überblick, wo was zu finden ist und wo es mit dem Auto kein Durchkommen gibt.

Die Route: Auf dieser Strecke fahren die Lovemobiles. Gestartet wird am Utoquai.

Tina Fassbind@tagesanzeiger
Jvo Cukas

Auch in diesem Jahr starten die Lovemobiles um 13 Uhr beim Utoquai im Zürcher Seefeld. Die rund 30 Wagen ziehen weiter über Bellevue und Bürkliplatz bis zum Hafendamm Enge. Auf dem ersten «Lomo» steht 80er-Jahre-Ikone – und in letzter Zeit vor allem Skandalnudel – Boy George an den Plattentellern.

Entlang der offiziellen Route rund ums Seebecken legen auf sechs Bühnen bis Mitternacht Dutzende von nationalen und internationalen DJs elektronische Musik auf. Am Bellevue, auf der Center Stage, sorgen unter anderem die Star-DJs Paul van Dyk und Carl Cox für Stimmung. Auf der Future Sound Stage beim Bürkliplatz stehen die Round Table Knights oder Boys Noize auf dem Programm.

Schwelgen in der Vergangenheit

Für jene, die Trance noch immer nicht für gestorben halten oder dessen Wiederauferstehung feiern wollen, ist die Jubilée Stage beim Kongresshaus die richtige Adresse. Dave 202, Tatana oder Mind-X erinnern dort an Zeiten, als man noch mit weissen Handschuhen und Schnullern im Mund über die Tanzflächen schwebte.

Auf «undergroundige Perlen» stösst man gemäss den Veranstaltern der Street-Parade beim Limmatquai auf der Swiss Innovation Stage. Wie der Bühnenname schon sagt, stehen dort nur inländische Akteure an den Plattentellern. Von Nicolas Ruiz bis Dave The Hustler schwingt man hier die Hüften vornehmlich zu House und Elektropunk.

Alternative im Kreis 4

Auch die Zürcher Clubszene hat ihre eigene Bühne: Oxa, Hive oder Frieda’s Büxe sorgen hier für ein Programm, das die aktuell beliebtesten Stile in den Zürcher Tanztempeln widerspiegelt: Elektro, Deep House und Minimal.

Auch die Antiparade findet wieder statt: Zu wummernden Drum-'n'-Bass-Sounds aus scheppernden Boxen bewegt sich die Zürcher Alternativ-Szene unter dem Motto «keine Party ist illegal» gegen 18 Uhr vom Bahnhof Wiedikon Richtung Helvetiaplatz.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt