Pollensturm über der Schweiz

Regelrechte Pollenschwaden wehen aktuell durch die Schweiz. Schuld sind der Westwind und die blühenden Bäume.

Es sieht aus, als ob der Wald brennt: Leser-Reporter haben in mehreren Kantonen gefilmt, wie der Wind Unmengen von Pollen durch die Luft wirbelt. (Video: Tamedia/Leser-Reporter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie Meteonews in einer Mitteilung schreibt, weht am Mittwoch ein mässiger bis starker Westwind, der in Böen 50 bis 60 Kilometer pro Stunde erreicht. «Weil derzeit viele Bäume in Blüte stehen, werden mit dem Wind sehr viele Pollen freigesetzt.»

Beim grössten Anteil des aufgewirbelten Blütenstaubs handle es sich um Pollen von Nadelhölzern, die keine allergischen Reaktionen auslösten. «Es befinden sich wegen dem recht sonnigen und warmen Wetter aber auch viele Birken-, Eschen- und Hagebuchenpollen in der Luft», heisst es in der Mitteilung weiter. Besonders in der Westschweiz fänden sich auch Platanen-, Buchen- und Eichenpollen. Südlich der Alpen befänden sich bereits auch erste Gräserpollen in der Luft.

In der kommenden Nacht und am Donnerstag bringt eine schwache Störung vor allem entlang der zentralen und östlichen Alpen Regengüsse und somit eine Erleichterung für Allergiker. In der West- und Nordwestschweiz, im Mittelland sowie im Wallis und im Süden bleiben die Belastungswerte auch weiterhin hoch.

Bilder: Pollensturm über der Schweiz

(übernommen von 20min.ch, bearbeitet durch DerBund.ch/Newsnet) (sul)

Erstellt: 25.04.2018, 15:21 Uhr

Artikel zum Thema

Pollenplage oder Regenwetter?

Sintflutartige Regenfälle werden sich über das Tessin ergiessen. Mancher Allergiker dürfte dies der aktuell hohen Pollenbelastung vorziehen. Mehr...

Eine Nase für den Heuschnupfen

Charles Harrison Blackley entdeckte die Pollenallergie. Seine körperliche Selbstaufopferung auf der Suche nach der Ursache des Heuschnupfens können wohl nur Betroffene nachvollziehen. Mehr...

Erkältet oder schon Heuschnupfen?

Von Kopf bis Fuss Viele leiden bereits unter einer Pollenallergie: Anzeichen, Gefahren und Prophylaxe-Möglichkeiten. Zum Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Kommentare

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...