Mann mit Zivilcourage in Baden spitalreif geprügelt

Ein 28-Jähriger wollte eingreifen, als auf dem Schlossbergplatz eine Frau von einem jungen Mann geschlagen wurde.

Auf dem Schlossbergplatz musste der Mann für seinen Mut teuer bezahlen. (Archivbild Reto Oeschger)

Auf dem Schlossbergplatz musste der Mann für seinen Mut teuer bezahlen. (Archivbild Reto Oeschger)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schlecht belohnt wurde die Zivilcourage eines 28-Jährigen in der Nacht auf Samstag in Baden: Als er sah, wie eine Frau von einem jungen Mann im Beisein von weiteren Männern geschlagen wurde, fragte er die Frau nach ihrem Befinden, worauf ihn die Gruppe spitalreif schlug.

Nach dem Angriff auf dem Schlossbergplatz wurde der 28-Jährige mit Kopfverletzungen hospitalisiert. Die etwa fünf Schläger und Treter im Alter von rund 16 bis 20 Jahren machten sich aus dem Staub, wie die Polizei mitteilte. (sep/sda)

Erstellt: 13.10.2018, 13:51 Uhr

Artikel zum Thema

Frauenschläger von Genf wegen versuchter Tötung angeklagt

Den drei Tatverdächtigen drohen mehrjährige Gefängnisstrafen. Sie sollen fünf junge Frauen spitalreif geprügelt haben. Mehr...

Mann zu Tode geprügelt: Polizei nimmt neuen Verdächtigen fest

Ein 41-Jähriger wurde in der Nacht in Basel von mehreren Männern angegriffen. Die Polizei hat drei bisher verdächtigte Personen wieder freigelassen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Blogs

Mamablog Unsinniges Influencer-Bashing

Geldblog So profitieren Sie bei der Pensionierung doppelt

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...