Mann in Basel von Rangierlok erfasst und getötet

In der Nacht auf Freitag ist ein 42-Jähriger beim Überqueren der Gleise tödlich verletzt worden. Die Behörden gehen von einem tragischen Unfall aus.

Der Mann bewegte sich in Richtung Münchensteinerstrasse über die Gleise.

Der Mann bewegte sich in Richtung Münchensteinerstrasse über die Gleise. Bild: Screenshot Google Maps

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein 42-jähriger Mann ist in der Nacht auf Freitag in Basel beim alten Stellwerk von einer fahrenden Rangierlokomotive erfasst und tödlich verletzt worden. Er hatte laut Angaben der Behörden zu Fuss die Geleise überquert und vermutlich die Lok übersehen.

Die Rangierlokomotive war kurz vor 1.30 Uhr von Muttenz in Richtung Bahnhof SBB unterwegs, wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt mitteilte. Kurz vor dem Stellwerk sei der Mann über die Geleise gegangen. Dabei sei er von der Lok erfasst worden.

Die Polizei geht davon aus, dass es sich beim Toten um eine Person handelt, die in dem Gebiet beruflich zu tun gehabt habe, sagte ein Sprecher am frühen Morgen auf Anfrage der Agentur Keystone-SDA. Ob er bei der Bahn selbst angestellt war, war zunächst unklar. Die Behörden klären nun ab, wie der Unfall genau passiert ist. Der Zugverkehr war durch den Unfall nicht tangiert. (sep/sda)

Erstellt: 09.11.2018, 08:32 Uhr

Artikel zum Thema

33 Verletzte nach Zugunfall in Andermatt

Video Im Bahnhof Andermatt UR ist eine Lokomotive gegen eine Zugkompositi0n geprallt. Vier Rettungshelikopter waren im Einsatz. Mehr...

Zug rast in Barcelona gegen Prellbock

Im Bahnhof França ist es bei der Einfahrt eines Zugs zu einem Unfall gekommen. Über 50 Menschen wurden verletzt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Blogs

KulturStattBern Rauchfrei am Konzert

Zum Runden Leder Investigatives Interview

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Ein regelrechtes Inferno: Funken schiessen durch die kalifornische Kleinstadt Paradise. Im US-Bundesstaat wüten derzeit mehrere Waldbrände, die nur schwer unter Kontrolle zu bringen sind. (9. November 2018)
(Bild: Noah Berger/AP) Mehr...