Kanada legalisiert Sterbehilfe

Das oberste Gericht in Ottawa hat entschieden: Unheilbar kranke Patienten dürfen Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Die Schweiz spielt in der Debatte auch eine Rolle.

Ihre Mutter reiste 2010 in die Schweiz, um mit Dignitas aus dem Leben zu scheiden – weil Sterbehilfe in Kanada illegal war: Lee Carter, eine Pro-Sterbehilfe-Aktivistin umarmt ihren Ehemann nach der Bekanntgabe des Gerichtsentscheids.

Ihre Mutter reiste 2010 in die Schweiz, um mit Dignitas aus dem Leben zu scheiden – weil Sterbehilfe in Kanada illegal war: Lee Carter, eine Pro-Sterbehilfe-Aktivistin umarmt ihren Ehemann nach der Bekanntgabe des Gerichtsentscheids. Bild: Chris Wattie/Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Kanada dürfen Ärzte künftig in Einzelfällen Beihilfe zum Suizid leisten. Ein bislang geltendes Verbot im Strafgesetzbuch verstosse gegen die Verfassung, entschied der Oberste Gerichtshof am Freitag. Die Neuregelung dürfe aber nur für unheilbar kranke Patienten gelten, die eindeutig den Willen äussern, aus dem Leben zu scheiden.

Die Entscheidung des Gerichts wird erst in einem Jahr gültig, damit bis dahin das geltende Gesetz angepasst werden kann. Die Richter fällten ihr Urteil einstimmig, nachdem 1993 eine Aufhebung des Verbots noch gescheitert war.

Angestossen wurde die Gerichtsentscheidung von zwei Familien aus der westkanadischen Provinz British Columbia. Hintergrund war das Schicksal zweier todkranker Frauen, die inzwischen gestorben sind.

Eine von ihnen litt an einer schweren Erkrankung des Nervensystems und erlag einer Infektion. Die andere Patientin reiste in die Schweiz, um dort Beihilfe zum Suizid in Anspruch zu nehmen. Die 89-Jährige traf diese Entscheidung nach eigenen Angaben aus Angst vor einem langsamen und qualvollen Tod. (rsz/sda)

Erstellt: 06.02.2015, 21:30 Uhr

Artikel zum Thema

Selbstbestimmt bis in den Tod

Seit acht Monaten engagiert sich Exit für den Altersfreitod. Wie aber ist es, wenn sich die eigenen Eltern dafür entscheiden? Eine Tochter erzählt. Mehr...

Hollande löst Debatte um Sterbehilfe aus

Der französische Präsident François Hollande will ein Gesetz einführen, das die Betäubung von sterbenskranken Patienten bis zum Tod erlaubt. Ärzte sind skeptisch. Mehr...

Ärzte sind für Sterbehilfe – wenn andere sie leisten

Laut einer Umfrage wurde jeder zweite Arzt während seiner Laufbahn mindestens einmal um Suizidhilfe gebeten. Doch nur die wenigsten waren bisher dazu bereit. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Kommentare

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Schlangenfrauen: Kontorsionistinnen während einer Aufführung im Cirque de Soleil in Auckland. (14. Februar 2019)
(Bild: Hannah Peters/Getty Images) Mehr...