Im Wallis lebt vermutlich ein zweites Wolfsrudel

Zwei erwachsene Wölfe sowie zwei Jungtiere sollen im Val d'Anniviers leben. Die Tiere wurden im Rahmen des Monitoring fotografiert, das im Januar eingeführt wurde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die DNA-Analysen für die Ermittlung der Zusammensetzung des Rudels sind im Gange, wie die kantonale Jagddienststelle am Montag mitteilte. Möglicherweise handelt es sich um ein zweites Rudel. Die Beobachtungen lassen jedoch derzeit nicht ausschliessen, dass die Tiere Teil des Augstbordrudels sind, das im vergangenen Jahr bestätigt wurde.

Die Tiere wurden zeitgleich je einzeln von den Fotokameras erfasst und nicht als Gruppe zusammen. Die Spezialisten der Dienststelle stellten auf den Fotos zwei erwachsene Tiere und zwei Jungwölfe dieses Jahres fest. Genetisch wurde bisher in diesem Gebiet einzig der bereits seit längerem bekannte männliche Wolf M73 nachgewiesen.

Bei den im Rahmen des diesjährigen Monitorings in der Augstbordregion festgestellten Wölfen konnten bisher keine diesjährigen Jungtiere entdeckt werden. (fur/SDA)

Erstellt: 02.10.2017, 11:48 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Der radikale Moralist

Von Kopf bis Fuss Warum die «Ikea-Diät» so erfolgreich ist

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Die Welt in Bildern

Abkühlung: Der kleine Gorilla Virunga wird von seiner Mutter Nalani durch den Biopark Valencia in Spanien getragen. Virunga ist der zweite Gorilla, der im Rahmen des europäischen Artenschutzprogrammes geboren wurde. (17.August 2018)
(Bild: Manuel Bruque/EPA) Mehr...