Die Normalität kehrt im Berner Bahnhof zurück

Im Bahnhof Bern läuft seit Donnerstagmittag wieder alles nach Plan. Die Pendler haben die Störung mit erstaunlicher Gelassenheit über sich ergehen lassen.

Unfall am Bahnhof Bern: S-Bahn ist entgleist. (Video: SDA)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Schäden an den Gleisanlagen, die am Mittwoch bei der Entgleisung einer S-Bahn entstanden, wurden behoben. Der morgendliche Pendlerverkehr war am Donnerstag noch durch einige Verspätungen und Zugsausfälle beeinträchtigt. Die Bahnkunden trugen das mit Fassung, wie ein Augenschein vor Ort zeigte.

Betroffen waren bis gegen Mittag manche S-Bahn-Verbindungen, InterRegio- und RegioExpress-Züge. Kurz vor 12 Uhr meldete Railinfo das Ende der Störung.

Die Arbeiten sofort angepackt

Die S-Bahn S44 war am Mittwochmittag bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Bern mit zwei Drehgestellen entgleist. Es handelte sich um eine NINA-Doppelkomposition der BLS. Die 90 Reisende im Zug konnten evakuiert und zum Bahnhof begleitet werden. Verletzt wurde niemand. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.

An den Gleisanlagen entstand Sachschaden. Der Zug konnte aufgegleist und weggestellt werden. Danach wurde fieberhaft an der Reparatur der Gleisanlagen gearbeitet – die ganze Nacht hindurch, bis Donnerstagmittag.

Knapp vor dem Bahnhof entgleist

Die S-Bahn der Linie 44 war am Mittwoch um 12.51 Uhr entgleist, unmittelbar nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof, noch vor dem Lorraineviadukt. Zwei Drehgestelle sprangen aus den Schienen, wie die SBB mitteilten.

An diesem Ort befinden sich diverse Weichen, wie eine sda-Reporterin vor Ort feststellte. Der Zug der BLS wies äusserlich keine Schäden auf und alle Wagen standen aufrecht. Bei dem betroffenen Zug handelt es sich um eine NINA-Doppeltraktion. NINA steht für Niederflur-Nahverkehrszug.

90 Personen im Zug

Gegen 13.30 Uhr konnten die rund 90 Reisenden den Zug verlassen. Sie wurden von Bahnpersonal auf kurzem Fussmarsch zum Bahnhof begleitet, wie die SBB mitteilten. Noch unklar ist, warum der Zug entgleiste. Nach Angaben der SBB entstand an den Gleisanlagen Sachschaden. Am Nachmittag konnten SBB-Mitarbeitende den hinteren Zugteil wegstellen.

Wegen der Entgleisung musste das Gleis 13 Richtung Wankdorf bis auf weiteres gesperrt werden. Für die Ein- und Ausfahrt der Züge von und nach Olten standen nur drei von vier Geleise zur Verfügung, wie die SBB weiter mitteilten.

Dies führte im Raum Bern zu Verspätungen und Zugsausfällen vor allem im S-Bahnverkehr sowie bei einzelnen Inter-Regio- und RegioExpress-Verbindungen. Die übrigen Züge, namentlich die Intercity-Züge, verkehrten planmässig. Im Bahnhof Bern stand Personal zur Information der Reisenden im Einsatz. Die meisten Reisenden nahmen die Verspätungen mit Gelassenheit hin.

In Luzern war es gravierender

Erst vor rund einer Woche war im Bahnhof Luzern ein Zug entgleist – allerdings mit weit grösseren Folgen. Bei dem Vorfall wurden sechs Personen leicht verletzt. Ein Wagen kippte um und unterbrach den Bahnstrom. Es entstand Schaden in Millionenhöhe.

Der Bahnverkehr ruhte für Reparaturarbeiten vier Tage lang. Erst am Montag herrschte am Bahnhof Luzern wieder Normalbetrieb. (oli/kat/chk)

Erstellt: 30.03.2017, 14:01 Uhr

Artikel zum Thema

Die Züge am Bahnhof Luzern rollen wieder

Video 400 Meter Gleis sind neu verbaut und Weichen ersetzt: Nach der Entgleisung sind heute die ersten Züge gefahren. Mehr...

SBB müssen in Luzern 400 Meter Gleis ersetzen

Video Der Bahnknoten bleibt bis und mit Sonntag zu. Die Schäden sind grösser als bisher angenommen. Mehr...

Entgleiste Forchbahn blockiert Verkehr beim Kreuzplatz

Ein Komposition der Forchbahn ist mitten in der Stadt entgleist und sorgt für lange Wartezeiten. Zwei Personen wurden verletzt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Das digitale Monatsabo Light für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital im Web oder auf dem Smartphone. Für nur CHF 19.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Blogs

KulturStattBern An der Sache vorbeigelärmt

Zum Runden Leder Budi reloaded

Newsletter

Kurz, bündig, übersichtlich

Montag bis Samstag die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt kostenlos abonnieren!

Die Welt in Bildern

Bad Hair Day: Auch US-Präsidenten kann der Wind etwas zusetzen. Aber Donald Trump lässt sich beim Einsteigen in die Air Force One nicht beirren (22. September 2017).
(Bild: Aaron Bernstein ) Mehr...