Das Tetrapak-Boot auf der Themse

Kann ein Boot aus Karton im Wasser fahren, ohne zu versinken? Ja, das ist möglich. Sogar mit einer Person an Bord.

(Quelle: Repubblica TV)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Vom deutschen Künstler Frank Bolter stammt die Idee, mit einem aus Karton hergestellten Boot eine richtige Fahrt auf dem Wasser zu unternehmen. Und er hat diese Idee realisiert. Ein Video, das Repubblica TV veröffentlichte, zeigt seine Bootsfahrt auf der Themse in London. Dabei nahm Frank Bolter selbst Platz im Boot, und er las auch Zeitung. Für das ungewöhnliche Wassergefährt hatte der Künstler Tetrapack-Material verwendet und Eisenstangen für die Stabilität des Bootes. Das Boot, das mehrere Personen aus Tetrapack «zusammenfalteten», war am Ende fünf Meter lang.

Erstellt: 09.11.2010, 12:06 Uhr

Werbung

Fussballinteressiert?

Hintergrundinformationen, Trainerdiskussionen und Pseudo-Expertentum vom Feinsten.

Blogs

Politblog So reden Verlierer

Sweet Home Die Sache mit dem Holztisch

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Schattenspiel: Biathleten trainieren im österreichischen Hochfilzen für den 10km Sprint im Weltcup. (13.Dezember 2018)
(Bild: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images) Mehr...