Zum Hauptinhalt springen

9-Jähriger fällt mit 1,5 Promille in Strassengraben

Ein polnischer Bub drohte an Erbrochenem zu ersticken, als ihn Beamte gerade noch rechtzeitig an einer Strasse in Ustka entdeckten. Den Rausch holte er sich angeblich nicht freiwillig.

Kind im Vollrausch: Die polnische Polizei musste sich mit dem Fall eines 9-Jährigen beschäftigen.
Kind im Vollrausch: Die polnische Polizei musste sich mit dem Fall eines 9-Jährigen beschäftigen.
Wikipedia/Cezary p

Gemeindebeamte im nordpolnischen Ustka haben einen neunjährigen Jungen hilflos und völlig betrunken in einem Strassengraben gefunden.

Der Bub konnte nicht mehr stehen oder aus eigener Kraft aus dem Graben klettern, wie der Nachrichtensender TVP Info am Donnerstag unter Berufung auf einen Polizeisprecher berichtete. Bei der ärztlichen Untersuchung wurde ein Blutalkoholwert von 1,5 Promille festgestellt.

Nach Meinung der Ärzte retteten die Gemeindebeamten dem Kind vermutlich das Leben - es drohte an Erbrochenem zu ersticken. Örtlichen Medienberichten zufolge sollen Erwachsene dem Kind Alkohol gegeben haben.

SDA/kko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch