Zum Hauptinhalt springen

64-Jähriger stürzt am Luganersee in den Tod

Ein Wanderer ist oberhalb von Gandria bei Lugano gestürzt und hat sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen.

Ein 64-jähriger Mann aus dem Tessin ist heute am Luganersee tot aufgefunden worden. Er habe 50 Meter unterhalb eines Wanderwegs bei Gandria gelegen, einem Ortsteil von Lugano, teilte die Tessiner Polizei mit.

Die Polizei geht davon aus, dass der zuvor als vermisst gemeldete Mann in unwegsamem Gelände gestürzt war. An der Suchaktion hätten sich Mitglieder der Alpinen Rettung Schweiz beteiligt. Ausserdem sei eine Drohne der Grenzwacht eingesetzt worden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch