Zum Hauptinhalt springen

36-Jähriger stürzt bei Näfels GL in den Tod

Ein Kletterer wurde seit Samstag vermisst. Nun wurde er tot aufgefunden.

Am Montagnachmittag hat die Kantonspolizei Glarus bei Näfels einen toten Kletterer gefunden.
Am Montagnachmittag hat die Kantonspolizei Glarus bei Näfels einen toten Kletterer gefunden.
Kantonspolizei Glarus
Das Mann ist im Bereich Plattenkreuz abgestürzt. Die Umstände des Unfalls werden noch untersucht.
Das Mann ist im Bereich Plattenkreuz abgestürzt. Die Umstände des Unfalls werden noch untersucht.
Google Maps
1 / 2

Ein 36-Jähriger ist am Wochenende im Bereich Plattenkreuz in Näfels GL beim Klettern in den Tod gestürzt. Der Mann wurde seit am Samstagabend vermisst und erst am Montagnachmittag in unwegsamem Gelände gefunden.

Er hatte zusammen mit einem Kollegen am Sonntag einen Kletterausflug im Bereich Plattenkreuz geplant, wie die Glarner Kantonspolizei mitteilte. Nachdem Kontaktversuche seit dem Samstagabend ergebnislos verlaufen waren und vermutet wurde, der Mann sei bereits am Samstag nach Näfels gefahren, verständigten die Angehörigen die Polizei.

Schwierige Wetterbedingungen

Die Beamten fanden das verlassene Auto des Vermissten am Sonntagmittag. Ab dann suchten Rettungskolonnen der Alpinen Rettung und Helikopter unter schwierigen Wetterbedingungen nach ihm. Am Montag nach 16 Uhr fand die Rettungskolonne den Toten. Die Angehörigen werden durch das Care-Team betreut. Die Umstände des Unfalls werden untersucht.

SDA/chi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch