Zum Hauptinhalt springen

30'000 Euro Belohnung für verschwundene Aktentasche

Um eine in Berlin abhanden gekommene Aktentasche wieder zu erlangen, hat eine Unbekannte in der «Bild» ein ganzseitiges Inserat geschaltet.

Inklusiv Inhalt: Das Inserat in der Bild-Zeitung soll über 20'000 Euro gekostet haben.
Inklusiv Inhalt: Das Inserat in der Bild-Zeitung soll über 20'000 Euro gekostet haben.

Rätselraten um eine verschwundene Aktentasche: In einer ganzseitigen anonymen Zeitungsannonce hat am Freitag jemand in Deutschland anonym 30'000 Euro Belohnung für die Rückgabe einer verlorenen Aktentasche ausgesetzt.

Die Tasche müsse aber «inklusive des kompletten Inhalts» wiederbeschafft werden, heisst es in der riesigen Anzeige in der «Bild»-Zeitung.

Laut der Zeitung ist die Besitzerin eine 61-jährige Wirtschaftsprofessorin aus Nordrhein-Westfalen. In der Tasche habe sie kostbaren Familienschmuck und wichtige Unterlagen gehabt. Bis jetzt sei die Suche trotz der hohen Belohnung erfolglos geblieben.

Die Tasche in grauem Wildleder einer italienischen Edelmarke war laut Anzeige in einem Sushi-Restaurant im Berliner Hauptbahnhof am 4. November zur Mittagszeit abhandengekommen. Als Kontakt wurde eine E-Mail-Adresse angegeben.

Ein «Bild»-Sprecher sagte, der Verlag gehe davon aus, das es sich um eine private Anzeige handelt. Eine ganzseitige Annonce für die Berlin-Ausgabe von «Bild» kostet nach Listenpreis 23'866 Euro.

SDA/nag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch