Zum Hauptinhalt springen

28 Stunden mit Ebola im Flugzeug

Monrovia - Brüssel - Dallas: Ein Ebola-Infizierter fliegt im Nebensitz, eine beunruhigende Vorstellung für Fluggäste.

Der später als Ebola-Fall entdeckte Eric Duncan flog als normaler Fluggast mit: Formular, das er vor Antreten des Fluges ausfüllen musste. (3. Oktober 2014)
Der später als Ebola-Fall entdeckte Eric Duncan flog als normaler Fluggast mit: Formular, das er vor Antreten des Fluges ausfüllen musste. (3. Oktober 2014)
Keystone

28 Stunden: So lange dauerte der Rückflug von Thomas Eric Duncan aus der liberianischen Hauptstadt Monrovia nach Dallas, wo er zu einem Familienbesuch erwartet wurde. Dann wurde er krank, Ärzte in einer texanischen Spezialklinik wiesen bei ihm Ebola nach - die erste Diagnose des tödlichen Virus innerhalb der Vereinigten Staaten überhaupt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.