Zum Hauptinhalt springen

21'000 Festnahmen bei Drogenrazzien in Thailand

Die thailändische Polizei ist mit einem Grossaufgebot aufgefahren: In 4655 Gemeinden wurden Dealer und Konsumenten kontrolliert. Dabei wurden haufenweise Drogen beschlagnahmt.

Fette Beute: Die Polizei hat tonnenweise Drogen beschlagnahmt.
Fette Beute: Die Polizei hat tonnenweise Drogen beschlagnahmt.
Keystone

Bei landesweiten Drogenrazzien in Thailand haben Fahnder mehr als 21'000 mutmassliche Dealer und ihre Kunden festgenommen. Auf Anweisung der Regierung seien seit dem 21. Dezember Razzien in 4655 Gemeinden vorgenommen worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Dabei seien insgesamt 1,6 Millionen Methamphetamin-Pillen (sogenannte Thai-Pillen), mehr als 40 Kilogramm Heroin, 295 Kilo Marihuana sowie 8,5 Kilo Methamphetamin in kristallisierter Form (»Ice») beschlagnahmt worden.

Den Schwarzmarktwert der Drogen schätzten die Ermittler auf umgerechnet knapp 16 Millionen Franken. Bei den Durchsuchungen wurden darüberhinaus 345 Gewehre und sechs Granaten gefunden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch