Zum Hauptinhalt springen

20-Jähriger ertrinkt im Genfersee

In La Tour-de-Peilz VD verschwand ein junger Bulgare unter der Wasseroberfläche, als er mit Freunden im Genfersee schwamm. Nach einer erfolgreichen Rettung verstarb der 20-Jährige im Spital.

Ein 20-jähriger Mann ist gestern Abend bei la Tour-de-Peilz VD im Genfersee unter Wasser verschwunden. Der in der Region wohnhafte Bulgare konnte von den Rettungskräften zwar lebend gerettet werden, verstarb aber in der Nacht im Universitätsspital Lausanne (CHUV).

Der Mann befand sich mit anderen Personen im Wasser, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Gegen 19 Uhr verschwand er plötzlich unter der Wasseroberfläche.

Es handelt sich um den zweiten Unfall im Genfersee innert kurzer Zeit. Erst am Samstag war ein 70-Jähriger während einer Regatta bei Montreux von einem Segelschiff gefallen. Er wird seither vermisst.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch