Zum Hauptinhalt springen

15 Kilometer Stau vor dem Gotthard

Die Herbstferien haben begonnen. Das hat auch Auswirkungen auf den Nord-Süd-Verkehr.

Wartezeit: Fahrende in Richtung Süden brauchen auf der Gotthard-Strecke viel Geduld. (8. Oktober 2016)
Wartezeit: Fahrende in Richtung Süden brauchen auf der Gotthard-Strecke viel Geduld. (8. Oktober 2016)
Leserreporter 20 Minuten

Pünktlich zum Herbst-Ferienbeginn stauen sich auch bereits wieder die Autos vor dem Gotthard. Zwischen der Verzweigung Altdorf und Göschenen im Kanton Uri verzeichnet der Verkehrsdienst des TCS am Samstagmittag 15 Kilometer Stau wegen Verkehrsüberlastung. Reisende müssen vor dem Gotthard-Nordportal mit einem Zeitverlust von bis zu zweieinhalb Stunden rechnen.

Auch in der Gegenrichtung müssen sich Autofahrer am Samstag gedulden. Zwischen Biasca und der Raststätte Stalvedro im Tessin staut sich der Verkehr auf acht Kilometer bei einem Zeitverlust von rund zwei Stunden.

Im Verlaufe des Nachmittags löste sich der Stau im Norden zunehmend auf, auch im Süden wurden die Blechschlangen kürzer.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch