Zum Hauptinhalt springen

Prinz Andrew brach Ferien in der Schweiz ab

Der zweite Sohn der Queen flog nach London, weil die Vorwürfe, er habe Sex mit Minderjährigen gehabt, nicht verstummen.

2001: Andrew mit Virginia Roberts (damals 17) in London. Foto: PD
2001: Andrew mit Virginia Roberts (damals 17) in London. Foto: PD

Trotz aller Unterstützung durch die königliche Familie ist es Prinz Andrew bisher nicht gelungen, die schweren Vorwürfe zum Verstummen zu verbringen, die ihm seit Freitag nachgehen – und die den Windsors zunehmend zu schaffen machen. Auch diese Woche steht der Herzog von York, zweitältester Sohn der englischen Königin, wieder im Mittelpunkt lebhaften Medieninteresses.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.