Zum Hauptinhalt springen

Mona Vetsch gibt Morgenmoderation ab

17 Jahre lang war Mona Vetsch die Morgenstimme von Radio SRF 3. Jetzt plant sie eine neue, eigene Sendung.

«Danke euch allen»: Die Stimme des Morgens, Mona Vetsch, widmet sich einer neuen Herausforderung.
«Danke euch allen»: Die Stimme des Morgens, Mona Vetsch, widmet sich einer neuen Herausforderung.
SRF/Oscar Alessio

Ihre letzte Morgensendung moderiert Mona Vetsch am Freitag, 23. Juni 2017. Ab 2018 startet die Moderatorin dann ihre eigene, wöchentliche Sendung auf Radio SRF 3.

Im Jahr 2000 hatte Vetsch die Morgensendung übernommen und seither rund 1500-mal die Hörerinnen und Hörer in den Tag begleitet, wie Radio SRF in einer Mitteilung schreibt. Bevor sich Vetsch ihrer neuen Sendung widmet, wird sie mit dem Fernsehprojekt «SRF Heimatland – Mona mittendrin» beschäftigt sein.

«Die Morgenmenschen werden mir fehlen»

«Danke euch allen – es waren 17 grossartige Jahre! Fehlen werden mir die Morgenmenschen da draussen», so Mona Vetsch. «Wir haben in dieser langen Zeit viel zusammen erlebt. Das verbindet. Für mich ist jetzt einfach Zeit für eine andere Tageszeit. Radio SRF 3 ist und bleibt meine grosse Radioliebe, und ich freue mich auf neue On-Air-Taten.» Ab September 2017 moderiert Tina Nägeli die Morgensendung im Wechsel mit Mario Torriani und Philippe Gerber, wie SRF weiter mitteilt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch