Zum Hauptinhalt springen

Nonnen flüchteten ins Freie

In Norcia hat das Erdbeben eine Kirche beschädigt. Als der Glockenturm einzustürzen droht, müssen Rettungskräfte die Nonnen in Sicherheit bringen. Die ersten Bilder im Video.

Italien kommt nicht zur Ruhe: Drittes schweres Erdbeben seit August. Video: Tamedia

Die US-Erdbebenwarte USGS teilte mit, das Epizentrum des Bebens der vorläufigen Stärke 6,6 habe sich nur sechs Kilometer nördlich von Norcia befunden.

Fernsehbilder aus Norcia zeigten, wie Nonnen aus der Kathedrala auf den Platz davor flüchteten, während der Glockenturm einzustürzen schien. Eine wurde von einem Feuerwehrmann getragen, eine andere musste gestützt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch