Flixbus verunglückt – sechs Schwerverletzte

In der Nähe von Rostock ist ein Reisebus von der Autobahn abgekommen und in einen Graben gekippt.

Eine Flixbus-Fahrt fand am Freitag ein jähes Ende. Video: Reuters

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ein Fernbus Richtung Berlin ist am Freitagmorgen auf der Autobahn 19 bei Linstow (Landkreis Rostock) verunglückt. 16 Menschen wurden verletzt, wie ein Polizeisprecher in Rostock sagte. Der Bus sei aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben geraten. Dort kippte er zur Seite. Die Autobahn ist in Richtung Berlin seit etwa 6.30 Uhr gesperrt.

Eine Flixbus-Sprecherin bestätigte, dass es sich um einen Fernbus ihres Unternehmens handelt. Auf der Autobahn ist regelmässig die Flixbuslinie Rostock-Berlin unterwegs. Ob es sich um einen Bus dieser Linie handelt, sagte die Sprecherin zunächst nicht. Sie kündigte eine Mitteilung im Laufe des Tages an.

Nach Angaben der Polizei wurden sechs Menschen schwer verletzt und zehn leicht. Einer der Fahrgäste wurde eingeklemmt und musste von Rettern aus dem Bus herausgeschnitten werden. Weitere Fahrzeuge sind nicht in den Unfall verwickelt.

Ein Sprecher des Landkreises Rostock sagte, es seien insgesamt 55 Fahrgäste im Bus gewesen. Ob auch der Busfahrer verletzt wurde, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. An der Unglücksstelle waren mehrere Feuerwehren, Rettungskräfte und auch drei Hubschrauber im Einsatz (nlu/sda)

Erstellt: 17.08.2018, 13:23 Uhr

Artikel zum Thema

Flixbus steuert auf Rekordjahr zu

Für 2018 erwartet das Unternehmen rund 1,7 Millionen Fahrgäste in der Schweiz. Mehr...

Diese Fernbusse fahren ab Sonntag in der Schweiz

Das erste Fernbus-Netz geht in Betrieb. Eurobus startet mit drei Linien und einer Kooperation mit Flixbus. Mehr...

Flixbus startet ein Fernbusnetz in den USA

In Europa haben die grellgrünen Busse den Fernverkehr bereits umgekrempelt. Nun plant das Unternehmen dasselbe in den USA. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

So können Hausbesitzer viel Geld sparen

Hausbesitzer, die auf lange Sicht Energie und dadurch Geld sparen möchten, sollten Ihr Heim jetzt auf Wärmeverluste überprüfen.

Blogs

Zum Runden Leder Jeder Schuss ein Tor

History Reloaded Die geköpfte Königin

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Tischlein deck dich: Ultra-orthodoxe Juden der Nadvorna-Dynastie begehen in Bnei Brak, Israel, das Neujahrsfest der Bäume. (21. Januar 2019)
(Bild: Oded Balilty/AP) Mehr...