Zum Hauptinhalt springen

Wir proben die Ski-Revolution

Nach neun Winterspielen vor Ort sitzt unser Autor dort, wo alles begann. Vor dem Fernseher. Und er hegt Gedankenspiele: Wäre eine Staffel beim Ski alpin etwa die ultimative Goldgarantie für die Schweizer?

Wie ein goldener Tatzelwurm: Die deutsche Schlittel-Staffel gewann natürlich völlig überlegen die Goldmedaille. Das könnten wir Schweizer auch. Nur eben nicht im Schlitteln.
Wie ein goldener Tatzelwurm: Die deutsche Schlittel-Staffel gewann natürlich völlig überlegen die Goldmedaille. Das könnten wir Schweizer auch. Nur eben nicht im Schlitteln.
Keystone

Immer, wenn es bei Olympischen Spielen Medaillen regnet, tauchen sie auf, die Erinnerung an die «goldenen Tage von Sapporo». 42 Jahre sind seither vergangen. Es war das erste Mal in der Sportgeschichte, dass die Schweizer bei Olympia in grossem Rahmen abräumten. Viermal Gold, je dreimal Silber und Bronze, Rang drei in der Schlussbilanz, nachdem 35 Medaillensätze (diesmal sind es 92) vergeben worden waren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.