Zum Hauptinhalt springen

Nach der GrenzöffnungOhne Schweizer können hier alle einpacken

In Waldshut freuen sich alle auf die Schweizer Einkäufer – bis auf einen Zöllner. In Basel feiert man die Freundschaft zwischen den Ländern.

Viel Verkehr in Waldshut. Der Verkehr staut sich vor dem Grenzübergang Hunderte von Metern weit – Schweizer Einkaufstouristen sei Dank.
Viel Verkehr in Waldshut. Der Verkehr staut sich vor dem Grenzübergang Hunderte von Metern weit – Schweizer Einkaufstouristen sei Dank.
Foto: Urs Jaudas

Es ist ein besonderer Tag, das zeigt nur schon ein Blick in den Baukasten der Redenschreiber. «Sehr dankbar» und «très heureu sind die Leute hier, und ja, gar «Gänsehaut» bekommen sie. Ein Dutzend Politikerinnen und Politiker aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz hat sich im Dreiländereck bei Basel auf der Dreiländerbrücke eingefunden, um den Tag und die Freundschaft zu feiern. Die Grenze ist wieder offen. «Emotional ist es schon, es war ja zuvor auch emotional schwierig», sagt Elisabeth Ackermann (Grüne), Regierungspräsidentin von Basel-Stadt. Gute Freunde kann niemand trennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.