Zum Hauptinhalt springen

Festtage in der PandemiePolitiker sagen Weihnachten ab – wegen Corona

Bundesrat und Kantone gehen davon aus, dass grosse Familienfeste nicht stattfinden können. Viele Massnahmen dürften durchgehend bis ins Frühjahr gelten.

Bundesrat Alain Berset geht davon aus, dass viele Corona-Massnahmen auch an Weihnachten gelten werden.
Bundesrat Alain Berset geht davon aus, dass viele Corona-Massnahmen auch an Weihnachten gelten werden.
Foto: Marcel Bieri, Keystone

Abgesagt, alles abgesagt: Wegen Corona gibt es keinen Weihnachtsmarkt in Basel, keinen Sternenmarkt in Bern und auch kein «Wienachtsdorf» auf dem Zürcher Sechseläutenplatz. Die Mega-Weihnachtsparty bei Glencore in Zug ist ebenso gestrichen wie das Weihnachtsessen der Gemeindeverwaltung Murgenthal. Egal ob in Münsingen, Cham oder Unterengstringen: Kerzenziehen finden reihenweise nicht statt. Auch die Krippenspiele von Henggart bis Untervaz und zig Weihnachtskonzerte fallen aus. Selbst der Samichlaus bleibt heuer vielerorts zu Hause in seiner Waldhütte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.