Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Depressiv in der PandemieNur 20 Minuten Ferntherapie

Eine junge Frau in einer Therapiestunde per Videoverbindung.

Besser als nichts

Die Zeit reicht nicht aus

«Immer mehr unserer Patienten sind massiv verängstigt und verunsichert.»

Fulvia Rota, Psychiaterin

Für Notfälle bereit

24 Kommentare
Sortieren nach:
    S. Kohli

    Grund vor Ansteckung ist der falsche Weg Patienten nicht zu empfangen. Wenn Therapeut und Patient eine Maske tragen und erst noch den Abstand wahren im Gegenüber besteht keine Gefahr. In den Hausarztpraxen ist die Gefahr eher erhöht und da kommen die Patienten ja auch noch. Akute Probleme müssen behandelt werden- auch und gerade in der Psychiatrie.

    S. Kohli