Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nützliche Killer-Games

Urs Gasser, was unterscheidet Digital Natives von älteren Menschen?

Für die Buchrecherche sind Sie um die halbe Welt gejettet. Was hat Sie bei Ihren Nachforschungen am meisten überrascht?

Sie haben sich umfassend mit der Wirkung von Gewaltdarstellungen in den Neuen Medien befasst. Ihr Fazit?

Inwiefern umstritten?

Gute Zwecke?

Dann ist es sogar kontraproduktiv, Killerspiele zu verbieten?

Trotzdem fordern Politikerinnen und Politiker immer häufiger rechtliche Massnahmen gegen negative Phänomene wie Cyber-Mobbing und Pädophile im Internet.

Die da wären?

Was ist konkret die Aufgabe der Eltern?

Und die Rolle der Lehrer?

Provokativ formuliert: Brauchen Kinder eigentlich unsere Hilfe?

Was halten Sie von Klassifikationssystemen wie etwa Altersfreigaben für Games?

Es wird derzeit viel über die Folgen von Gewalt und Pornographie im Internet für Kinder debattiert. Nicht aber über die positiven Seiten der Neuen Medien.

Sie gehören definitiv nicht zu den Kulturpessimisten.