Zum Hauptinhalt springen

Tracey Emin hat Krebs«Nochmals Weihnachten erleben»

Die Britin Tracey Emin, bekannt für ihre körperliche Kunst, spricht über ihre schwere Krebserkrankung und ihre Hoffnung auf Genesung.

Tracey Emin im Jahr 2017 vor zwei ihrer Kunstwerke.
Tracey Emin im Jahr 2017 vor zwei ihrer Kunstwerke.
Foto: Getty Images

Mit einem ungemachten Bett voller Flaschen, Kondome und Schwangerschaftstests gewann Tracey Emin im Jahr 1999 den Turner Prize, Grossbritanniens wichtigsten Kunstpreis. Ihre Kunst handelte immer von ihrem Körper, ihrer Sexualität, ihrer Vorstellung von Liebe. Ihr offenes, geradezu entwaffnendes Bekenntnis zu Gustave Courbets «L’Origine du Monde», das sie 2014 anlässlich einer Podiumsdiskussion in der Fondation Beyeler in Riehen einfach als «echt, sexy und einladend» bezeichnete, ist in bester Erinnerung. Sie geniesst als Mitglied der Royal Academy allerhöchste Anerkennung in ihrem Land.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.