Zum Hauptinhalt springen

Als die Dickhäuter kamen

Mit der Verabschiedung von Knies Zirkus-Elefanten endet eine Ära. Die exotischen Tiere faszinieren die Menschen seit Jahrhunderten.

Nach rund 100 Jahren ist im Knie Schluss mit den Elefanten-Nummern. 1866 brach in Murten eine der ersten Elefanten in der Schweiz aus einem Wanderzirkus aus. Er wurde durch die Gassen gejagt und schliesslich mit einer Kanone aus Fribourg erschossen.
Nach rund 100 Jahren ist im Knie Schluss mit den Elefanten-Nummern. 1866 brach in Murten eine der ersten Elefanten in der Schweiz aus einem Wanderzirkus aus. Er wurde durch die Gassen gejagt und schliesslich mit einer Kanone aus Fribourg erschossen.
Freiburger Geschichtsblätter
Freianlage für Elefanten beim Alten Hauptgebäude des Zoos: 'Mundjullah' (rechts) und ihr Baby 'Chang', 1929.
Freianlage für Elefanten beim Alten Hauptgebäude des Zoos: 'Mundjullah' (rechts) und ihr Baby 'Chang', 1929.
Zoo Zürich
Elefanten des Zirkus Knie strecken ihre Rüssel bei der Ankunft in Zürich Tiefenbrunnen aus einem Eisenbahnwagen, 25. April 2005.
Elefanten des Zirkus Knie strecken ihre Rüssel bei der Ankunft in Zürich Tiefenbrunnen aus einem Eisenbahnwagen, 25. April 2005.
Alessandro Della Bella, Keystone
1 / 9

Nach rund 100 Jahren ist mit den Elefantennummern im Circus Knie Schluss. Die beiden Elefantendamen Dehli und Ceylon treten in den Ruhestand. Damit endet eine Ära: Knie und die Elefanten – das ist eine Verbindung, die über Jahrzehnte das Publikum fasziniert, die Berichterstatter inspiriert, für Aufregung und Enthusiasmus gesorgt hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.