Zum Hauptinhalt springen

Jede zweite Neu-Wohnung wird preisgünstig

Bis im Jahr 2030 sollen in der Stadt Bern 5000 neue Wohnungen entstehen – die Hälfte davon in Kostenmiete, sagt Stadtpräsident Alec von Graffenried.

Bernhard Ott
Zum Beispiel Weyermannshaus-West – jede dritte Wohnung wird in Kostenmiete vermietet werden müssen.
Zum Beispiel Weyermannshaus-West – jede dritte Wohnung wird in Kostenmiete vermietet werden müssen.
Franziska Rothenbühler

Ab Anfang Januar wird in der Stadt Bern mindestens ein Drittel der neuen Wohnungen gemeinnützig oder preisgünstig erstellt. Dies allerdings nur, wenn sie mittels Planungsverfahren realisiert werden. So ist es von der Wohninitiative vorgesehen, die Anfang Woche vom Bundesgericht für gültig erklärt wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen